Allgemeine Informationen

Hier veröffentliche ich Informationen rund um die Diät.

Ich warne immer wieder davor, die hCG Diät mit Globuli der Potenz C30 oder höher zu machen. Wenn Ihr die Diät mit homöopathsichen Globuli machen wollt, sind aussschließlich niedrigie Potenzen, wie D4 geeignet. Der Grund ist leicht erklärt: Homöopathsiche Mittel mit höheren Potenzen sind in der Wirkung stärker als niedrig potenzierte. Deshalb werden sie auch nur über eine kurze Zeit eingenommen und gehören in die Hände ausgebildeter Homöopathen. Nimmt man C30 Globuli über die drei Wochen der Diät täglich ein, kann es zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen. Deshalb: Hände weg von diesen C30-Globuli! Entweder Ihr besorgt Euch Globuli mit niedriger Potenz, oder verwendet hormonfreie Tropfen, die energetisch hergestellt wurden.

Ich werde immer wieder gefragt, was die hCG Diät von anderen Diäten unterscheidet. Der wichtigste Punkt für mich ist dabei, dass die Diät dauerhaft funktioniert und den JoJo-Effekt vermeidet. Während der Diät bleibt Ihr leistungsfähig und vor allem gut gelaunt. Außerdem habt Ihr so gut wie keine Hungergefühle. Ihr verliert das Gewicht dort, wo es gewünscht ist. Also beispielsweise an Bauch, Oberarmen und Oberschenkeln. Und ganz wichtig: Der Stoffwechsel wird durch die 21 Tage Diät "neu programmiert". Ihr lernt ein neues Essverhalten und neue Rezepte kennen, die Euch helfen, Euer Wunschgewicht auch nach der Diät zu halten.

 

 
Eines ist klar: Bei den wenigen Kalorien, die man täglich zu sich nimmt, ist eine zusätzliche Nährstoffergänzung sehr wichtig. Sie sollte natürlich und hochwertig sein, wie z.B. die Hormony-Complex-G-Vitaminkapseln und OPC, die ich als sehr wichtig erachte. OPC (Oligomere Proanthocyanidine) ist das stärkste bekannte, natürliche Antioxidans. Es findet sich in der Hülle nahezu aller Samen, und schützt diese effektiv vor den Angriffen durch Freie Radikale. 
 
Ein Produkt, sozusagen ein "All-in.One-Produkt" ist der Hormony-Natur-Pur-Proteinshake. Er enthält nicht nur das gesamte Aminosäurenspektrum in einer sehr hochwertigen, pflanzlichen Form, sondern darüberhinaus auch die wichtigsten Vitamine, Mineralien, Enzyme und sekundären Pflanzenstoffe.  D.h. der Shake deckt, einmal am Tag getrunken, die meisten Vitamine und Aminosäuren schon mal ab. Man kann ihn anstelle einer Mahlzeit als Smoothie z.B. mit Obst wie Beeren, trinken. Praktisch, wenn man unterwegs ist oder keine Möglichkeit zum Kochen hat.
Während der Diätphase nimmt man 1 x tgl. 1 Meßlöffel, das sind ca. 20g = 250 kcal. In der Stabiphase und danach liegt die Tagesdosis bei ca. 40g = 2 Maßlöffel. Ideal, um eine Mahlzeit zu ersetzen oder einmal in der Woche abends als Ersatz für´s Abendessen. Das hilft auch, langfristig sein Gewicht zu halten.
 
MSM ist eine organische Schwefelverbindung und hilft dem Körper bei der Entgiftung und der Ausleitung von Giftstoffen. Schwefel ist essentiell für den Aufbau von Geweben und gesunder Haut und Haaren. Besondere Bedeutung kommt dem Energiestoffwechel zu.

 

Was ist mit Omega-3 oder Krillöl?

Obwohl während der Abnehmphase so gut wie kein Fett/Öl eingenommen werden soll, sind Omega-3 Fettsäuren in hochkonzentrierter Form nach der strengen Diätphase von 3 Wochen zu empfehlen, da sie direkt in den Zellstoffwechsel eingreifen. Die fettlöslichen Vitamine A, D, E und K sollten während der Diät nur sparsam zum Einsatz kommen. Wenn die hCG Diät »nur« 3 Wochen dauert, ist das kein Problem. Solltet Ihr die Diät aber über einen längeren Zeitraum machen, empfehle ich eine Ergänzung in Form von Krillöl mit Astaxanthin. Diese stimulieren auf Dauer Enzyme, die die Fettverbrennung erleichtern.

Alle Produkte findet Ihr im Hormony-Shop auf www.hormonyshop.de

 

Die Diät ist sowohl für Frauen, als auch für Männer geeignet. Um sie erfolgreich durchzuführen solltet Ihr allerdings schon ein paar Kilo überflüssige Fettreserven haben. Der Körper holt sich während der Diät die Energie, die er braucht, aus diesen Fettdepots. Seid Ihr also zu Beginn schon sehr dünn, funktioniert die Diät nicht. Hungergefühle sind die Folge. Außerdem sollte die Diät nicht von Schwangeren, Kindern und Jugendlichen gemacht werden. Kranke Menschen sollten vor der Diät Ihren Arzt fragen.