Alle Jahre wieder….

Es ist mal wieder so weit! Mit fortschreitenden Monaten bis zum Jahresende wurde ich immer unzufriedener mit meinem Gewicht. Bewegungsmangel, Stress, Weihnachtsplätzchen und üppiges Essen forderten ihren Tribut. Der Anzeiger der Waage kletterte sukzessive nach oben. Irgendwann war die Schmerzgrenze erreicht. Ich beschließe, am 1. Januar, zusammen mit meinem Mann, die hCG Diät zu machen.  

Die letzten beiden Tage des Jahres war Schlemmen angesagt. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Selten habe ich mich so auf´s Entschlacken und Abnehmen gefreut. Es reicht! Die Waage zeigte vor Weihnachten noch 66 Kilo, nach den Schlemmertagen sogar 68,7, wie mir meine Waage und der Eintrag auf der hCG-Ap in der Grafik zeigt. 

 


19. und 20. Diättag: 63,5

Mein Ziel von 63 habe ich noch nicht ganz erreicht. Vielleicht mache ich einfach noch ein paar Tage weiter. 5 Kilo habe ich bis jetzt geschafft, was schon ganz gut ist. 

Seit gestern bin ich übers Wochenende in einem Hotel auf der Insel Reichenau bei einem Seminar. Das Frühstücksbuffet ist reichhaltig, aber leider nicht für mich. Ich nehme mir etwas frisches Obst. Mittags dann einen gemischten Salat und eine klare Suppe. Abends esse ich ein Stück Fisch mit Gemüse. Und als Getränk Tee und Wasser mit frischer Zitrone. Langsam wächst die Sehnsucht nach anderen Speisen und auch mal einem Glas Wein. 

 

Eine häufig gestellte Frage: 

Warum habe ich Verstopfung während der Diät?

Bei einer 500 kcal Diät hat man wenig Stuhlgang, weil fast alle Nährstoffe verwertet werden. Es ist also völlig normal, dass man nur noch alle drei bis vier Tage etwas Stuhlgang hat. Wenn Ihr aber so gut wie gar keinen Stuhlgang habt, empfehle ich Euch, indische Flohsamenschalen ins Essen oder in einen Smoothie zu geben. Sie sind arm an Kalorien und Kohlenhydraten und haben eine wohltuende Wirkung auf den Darm und die Peristaltik. 

 

Zum Shop

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren