Obwohl ich morgens nur etwas Obst mit 1 EL 0% Quark und Zimt esse, habe ich erstaunlicherweise selbst um 2 Uhr mittags noch keinen Hunger. Das liegt an den Tropfen, die ich 3 mal täglich ca. eine halbe Stunde vor dem Essen nehme. 

Auch heute Mittag können wir uns nichts zu Hause kochen, weil wir eine Verabredung haben. Wir fahren ins schöne Porto Colom im Südosten der Insel ins Restaurant Sa Llotja. Wir sitzen in der Sonne mit herrlichem Blick auf den alten Teil von Porto Colom. Auch hier ist es kein Problem, hCG konform zu bestellen. Der Koch macht mir ein kleines gegrilltes Filetsteak mit gegrilltem Gemüse, fettfrei zubereitet. Es schmeckt köstlich. Vor dem Essen habe ich ein großes Glas stilles Wasser mit Zitrone getrunken. Für die Verdauungssäfte ist es besser, vor dem Essen zu trinken. Während des Essens sollte man nur noch wenig trinken, weil sonst die Verdauungssäfte verdünnt werden und die Verdauungsleistung abnimmt. 

 

Abends wird es kühl auf Mallorca. Da schmeckt eine heiße Suppe besonders gut. 

Wärmende Hühnersuppe mit Fenchel 

2 Portionen, 122 kcal pro Portion 

Zutaten: 

180 g Hühnerbrust
1 St. frischer Ingwer, sehr fein gehackt 1 Zwiebel, würfelig geschnitten
1 Bd. Suppengrün (ohne Karotte),
in Würfel geschnitten
1 Fenchelknolle, in Würfel geschnitten 600 ml Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
1/2 Bd. Schnittlauch, in feine Röllchen geschnitten 

 

Zubereitung: 

1 Hühnerbrust, Ingwer, Suppengrün und Fenchel mit der Gemüsebrühe in einen Topf geben und in 20 Minuten weich kochen. 

2 Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Schnittlauch bestreut servieren. 

 Fotolia 46649358 XS

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren