Da ich kein großer Frühstücker bin, gibt es bei mir meistens ein Stück Obst wie gehabt. Heute esse ich mal fleischlos. Mittags mache ich mir einen Fenchelsalat mit Orange. Hier ist das Rezept: 

Fenchelsalat mit Orange 

Zutaten: 

1 Portion, 62 kcal 

50 g Orange, geschält und in Spalten geteilt 

1 kleine Fenchelknolle, in Streifen geschnitten 

2 TL Zitronensaft 

1 TL Weißweinessig 

1 Messerspitze Chiliflocken 

frische Minze oder frischer Koriander 

 

1 Fenchel putzen, das Grün abzupfen und beiseitestellen. Fenchel halbieren, den Strunk herausschneiden und die Knolle in dünne Scheiben schneiden. Der Fenchel kann entweder roh oder leicht gedämpft in etwas Wasser (im Winter schmeckt er besser gedünstet)  verwendet werden. 

2 Zitronensaft, Essig, Chiliflocken, frische Minze und Orangen mischen und  servieren. 

Abends mache ich für mich und meinen Mann „Rote-Bete-Carpaccio mit Shrimps“. Dies ist ein schnell zubereitetes Gericht, das echt lecker schmeckt    und gesund ist. 

1 Portion, 145 kcal pro Portion 

Zutaten 

100 g Rote Bete (gekocht) 

100 g große Shrimps 

2 Chicoréeblätter 

1/4 Orange, geschält und in kleine Stücke geschnitten 

1 TL heller Balsamico-Essig 

1 TL Limettensaft 

Salz und Pfeffer 

1 Gekochte Rote Beete in dünne Scheiben schneiden und auf 2 Tellern anrichten. Salzen und pfeffern. 

2 Shrimps schälen, Darm entfernen, trockentupfen und in einer beschichteten Pfanne von beiden Seiten anbraten. 

3 Limettensaft und Balsamicoessig mischen und auf die Rote Bete träufeln. 

4 Je 2 Chicoréeblätter mit den Orangenstückchen belegen, Shrimps auf die Teller verteilen und mit den Chicoréeblättern garnieren. 

Tipp: Dieses raffinierte, leichte und erfrischende Gericht eignet sich auch als Vorspeise für die Stabilisierungsphase.

323 DxO 1024

 

Tipps: Während der ersten 3 Tage kann es zu Hungergefühlen kommen, da der Körper sich auf die niedrige Kalorienzahl umstellen muss. Man kann dann statt 3x10 Tropfen auch 6x5 Tropfen nehmen. Nach den 2-3 Tagen sollte man kein Hungergefühl haben, aber das Gefühl eines leeren Magens kann am Anfang sehr ungewohnt sein. Trinke mindestens 1,5 Liter Wasser und/oder Tee am Tag! Du kannst Deinen Körper zusätzlich unterstützen, indem Du täglich stilles Wasser mit frischer Zitrone//Ingwerscheiben und ein wenig Cayennepfeffer trinkst. Das nimmt etwaige Hungergefühle und entschlackt. Auch eine heiße fettfreie Gemüsebrühe zwischendurch hilft. Oulong-Tee oder Matetee eignen sich ebenfalls. Bitte lass Dich nicht entmutigen. Du schaffest das und nach ein paar Tagen hat sich Dein Körper wieder auf die wenigen Kalorien eingestellt. 

 

 

Kommentare  

#2 Damm 2017-01-14 11:17
Der 1. Januar 2017 war Termin . HCG Diät war angesagt. Somit auch ab 1.30 Uhr kein Alkohol mehr. Da wir ja nun schon zum 2. mal uns mit HCG befassen, sind wir nun fast schon Profis. Die Erfahrungen auch dieses mal wieder mehr als günstig uns so komme ich gerade am 13. Tag auf rund 6 Kg und meine Frau auf rund 4 Kg - minus natürlich. Wir legen Wert auf keine Massenware, also wirklich ausgesuchtes Fleisch (freilaufende Tiere) und auch Fisch, jedoch keine Aqukultur. Statt Shrimps nehmen wir Flusskrebse. Alles mit orientalischm Gewürz abgeschmeckt und so lässt diese Kur bestens überstehen. Seltsamerweise vemisse ich den geliebten Rotwein nicht. Somit mal schaun, wie´s am 21.Tag aussieht. Alle Angaben im Buch sind absolut Top recherchiert und die Rezeptvorschläge gourmetwürdig.

Grüße aus dem Schwabenland
Zitieren
#1 Roland 2017-01-08 19:40
Haben es gerade zubereitet. Leicht abgewandelt.
Ich habe auf die Rote Beete noch etwas frischen
Meerrettich gehobelt. Sehr lecker.
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren